Dienstag | 18. Februar 2020
 
Sport in Wülfrath  | 

Fußball | FCW beendet Testspielserie mit Niederlage

Von

1:3 gegen Berghausen: "Das ist kein Beinbruch."

Der 1. FC Wülfrath beendete seine Serie von Vorbereitungsspielen mit einer Niederlage beim SSV Berghausen. Die Generalprobe ist mit einem 1:3 somit missglückt, aber kein Beinbruch“, wie FCW-Vorsitzender Michael Massenberg betont.

Der FCW begann das Spiel gegen die Hausherren recht forsch und erspielte sich schon in den ersten 20 Minuten einige Torchancen, die aber ungenutzt blieben. Wie aus dem nichts fiel nach einer Ecke das 1:0 für die Platzherren. Ein Abwehrspieler köpfte unbehindert zum 1:0 ein. Nur wenige Minuten später erzielte Sebastian Schmieta jedoch den Ausgleich mit einem Volleyschuss. Kurz vor dem Seitenwechsel schaffte der SSV Berghausen nach einem Deckungsfehler die 2:1-Halbzeitführung.

In der zweiten Halbzeit bemühte sich der FCW um den Ausgleich, doch Aliberti, Weber und auch Tepebas schafften es nicht, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. In der Schlussminute fiel nach einer lang gezogenen Flanke noch das 3:1 durch einen Kopfballtreffer für den SSV Berghausen.

Das Fehlen von Torjäger Christos Karakitsos (krank) und Luis Rosenecker (beruflich verhindert) machte sich bemerkbar. In der Woche wird Trainer Sebastian Saufhaus die Mannschaft auf den Saisonstart gegen SV Union Velbert einstellen. „Die Mannschaft wird im Meisterschaftsmodus mit Sicherheit ein anderes Gesicht zeigen. Vorstand, Trainer, Mannschaft und Fans freuen sich, dass die Meisterschaft am Sonntag endlich beginnt“, so Massenberg.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.