Dienstag | 12. Dezember 2017
 
Sport in Wülfrath  | 

Handball | So spielten die Reserven des TBW

Von

Auf HVN-Ebene gab es für die weiblichen Jugendmannschaften des Turnerbundes je einen Sieg und eine Niederlage.

Symbolbild (Urheber: Ivica Drusany / shutterstock.com)

Da hat sich eine Mannschaft richtig „reingekniet“: Die 2. Herren (Bezirksliga) des TB Wülfrath gewinnen das Heimspiel gegen den HSV Wuppertal 24:21 (12:12). Mit einem kleinen Kader, der durch Malte Schmitz‘ frühe Verletzung weiter dezimiert wurde, bewies das Team Moral. „Das war eine gute kämpferische Leistung“, so Trainer Wittenberg nüchtern.

Ein Unentschieden sicherten sich die 2. Damen (Verbandsliga). 23:23 (10:12) hieß es am Ende gegen den HC Wermelskirchen. Nach 45 Minuten wähnte sich der Turnerbund klar auf der Verliererstraße. 16:10 führten die Gäste. Dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und mit einer kämpferisch tollen Leistung kam man zurück ins Spiel. Kurz vor Schluss führte man dann sogar 23: 21. Doch in Unterzahl musste man noch den Ausgleich hinnehmen.

In der Verbandsliga verkaufen sich weiter die C-Mädchen des TB Wülfrath ansprechend. Im Verfolgerduell gab es gegen den SV Schermbeck ein umkämpftes 20:17 (10:10). Dabei sah es lange Zeit nicht nach einem Erfolg der Blau-Weißen aus, die sowohl in Halbzeit 1 und auch nach dem Wechsel einem Rückstand hinterher laufen mussten. Am Ende sorgte ein 6:0-Lauf innerhalb von zehn Minuten für den Sieg. 6:4-Punkte und Platz 4 sind die Bilanz der Saison bisher.

Eine eher überraschende 18:25-Niederlage kassierten die A-Mädels (Oberliga) gegen die in der Tabelle hinter den Wülfratherinnen liegendeSSG Wuppertal/HSV Wuppertal. Der TBW rangiert mit nun 6:4-Punkten auf Platz 4.

Die männliche C-Jugend (Verbandsliga) hatte im Ligabetrieb spielfrei unterlag in einem Test der B-Jugend des TBW aber sehr deutlich.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.