Mittwoch | 30. November 2022
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

Bauvorhaben in Obschwarzbach verzögern sich

Von

Mit dem Bau des Feuerwehr-Gerätehauses in Obschwarzbach und dem Erweiterungsbau der städtischen Kita in unmittelbarer Nachbarschaft kann frühestens im Dezember begonnen werden.

Der Grund: Auf die jüngsten Ausschreibungen für die Rohbauten beider Bauvorhaben „haben wir kein wirtschaftliches Angebot erhalten“, sagt Ottmar Viehbeck, der beide Projekte in der Stadtverwaltung federführend betreut.

In Absprache mit den Architekten werden nun beide Rohbauarbeiten zusammen ausgeschrieben. „Wir vermuten, dass jede einzelne Baumaßnahme für kleine Unternehmen zu groß und für große Unternehmen zu klein ist. Deshalb haben wir beschlossen, beide Maßnahmen in einem Paket auszuschreiben“, sagt Viehbeck.

Baubeginn für das Feuerwehr-Gerätehaus sowie den Kita-Anbau sollte eigentlich im August sein. Doch damals waren im ersten Versuch keine, im zweiten nur ein deutlich über den kalkulierten Kosten liegendes Angebot eingegangen. Die Ausschreibungen mussten aufgehoben werden. Das Leistungsverzeichnis wurde überarbeitet und erneut veröffentlicht – ohne Erfolg, auch diese Ausschreibung musste wegen zu hoher Kosten aufgehoben werden.

Der Ausbau des Feuerwehr-Standorts in Obschwarzbach wird vom Land mit 250.000 Euro bezuschusst. Für die Kita-Erweiterung bekommt die Stadt 504.900 Euro vom Land.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.