Mittwoch | 23. September 2020
 
Mettmann  | 

Caritas richtet Gabenzaun an der Kirche St. Lambertus ein

Von

Das Angebot richtet sich an alle wohnungslosen und bedürftigen Menschen, die durch die Corona-Krise besonders in Not geraten sind.

Der Gabenzaun. Foto: Caritas

Der Caritasverband für den Kreis Mettmann hat in Kooperation mit der katholischen Gemeinde St. Lambertus einen Gabenzaun eingerichtet. Der Gabenzaun befindet sich am rechten Seiteneingang der Kirche auf dem Markt.

Für viele Besucher und Ratsuchende der Caritas-Wohnungslosenhilfe sind Angebote zur Grundversorgung wie u.a. die Tafel ein fest eingeplanter Bestandteil zur Deckung ihres monatlichen Lebensunterhalts. Durch die Corona-Krise fallen diese Angebote nun auf unbestimmte Zeit aus.

In Folge der Kontaktsperre können auch andere private Ressourcen, wie das Essen bei Bekannten und Verwandten, nur noch eingeschränkt genutzt werden. Auch Hamsterkäufe haben dazu geführt, dass günstige Lebensmittel oft vergriffen und nur noch hochpreisige Alternativen erhältlich sind. Die betroffenen Menschen sind finanziell nicht in der Lage diese zu erwerben.

„Wie so oft trifft die Krise die Ärmsten besonders hart. Wohnungslose und Bedürftige stehen den Einschränkungen in Corona-Zeiten hilflos gegenüber. Wir möchten mit dem Gabenzaun ein Zeichen der Solidarität und Fürsorge setzen“, sagt Klaus Gärtner, Leiter der Caritas-Fachberatungsstelle. Schilder am Zaun weisen auf den ordnungsgemäßen Umgang im Hinblick auf Mindestabstand und Ansammlungen von maximal zwei Personen hin. Unterstützt wird die Aktion vom Lions Club Mettmann/Wülfrath.

Wer die Aktion unterstützen möchte, wendet sich bitte an Bianca Schnee, Tel. 02104-83268-62.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.