Mittwoch | 17. August 2022
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

Diabetes: Treffen der Selbsthilfegruppe

Von

Die Selbsthilfegruppe Diabetes Mettmann trifft sich am Donnerstag, 7. Juli, um 17 Uhr im „Carpe Diem“, Seibelstraße. Gast ist diesmal Khatuna Steiner, eine staatlich examinierte Podologin.

Diabetes ist heute nicht mehr nur eine“ Alterserkrankung“, vielmehr gilt Diabetes mellitus mittlerweile auch als eine Wohlstandskrankheit.

Übergewicht, Bewegungsmangel, Rauchen und eine schlechte bzw. unausgewogenen Ernährung führen dazu, dass bereite junge Erwachsene an der Stoffwechselerkrankung leiden und in Ihrer Lebensqualität eingeschränkt sein können.

Mehr als sechs Millionen Menschen leben in Deutschland derzeit mit der Diagnose Diabetes. Die Dunkelziffer ist jedoch weitaus höher. Damit zählt diese Erkrankung zu einer der größten Volkskrankheiten der Gesellschaft, die ohne eine richtige Behandlung dramatische Folgen haben kann.

Dennoch wird die Gefahr der Blutzucker-Krankheit häufig unterschätzt. Symptome nicht ernst genommen. Daher will die Selbsthilfegruppe mit Menschen ins Gespräch kommen und informieren. „Gemeinsam mit möchten wir uns über den Umgang mit dem Diabetes austauschen, Hilfsmittel besprechen, Ratschläge und Erfahrungen gemeinsam teilen, die zahlreichen Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten aufzeigen.“


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.