Freitag | 23. April 2021
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

Zwei Unfallfluchten

Von

Zwischen 15.30 Uhr am Mittwoch und 13 Uhr am Donnerstag, 1. April, hatte der Halter eines silbernen Mercedes sein Fahrzeug am Fahrbahnrand der Düsseldorfer Straße auf Höhe der Hausnummer 57 abgestellt. In dieser Zeit muss nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen ein bislang noch unbekannter Autofahrer den Mercedes gestreift haben, sodass ein Lackschaden in Höhe von rund 1.000 Euro entstand. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten.

Am Samstag, 3. April, ist bei einem Unfall mit seinem E-Roller ein 41-jähriger Mettmanner leicht verletzt worden. Gegen 17.25 Uhr war der Mann mit seinem E-Roller am Lavalplatz in Richtung Neanderstraße unterwegs, als er dann kurz darauf auf der Freiheitsstraße laut eigenen Angaben von einem entgegenkommenden Radfahrer angefahren wurde und zu Boden fiel. Der Radfahrer sei dann weitergefahren, ohne sich um den gestürzten Rollerfahrer zu kümmern. Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass der E-Rollerfahrer zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert war. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 0,6 Promille (0,32 mg/l). Die Polizei schließt zum jetzigen Zeitpunkt auch einen Alleinunfall nicht aus, sucht aber dennoch nach dem möglicherweise in den Unfall verwickelten Radfahrer.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 982-6250, jederzeit entgegen.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.