Mittwoch | 15. Juli 2020
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

Ausleihzahlen in der Bibliothek steigen

Von

Die Stadtbibliothek Mettmann entwickelt sich immer mehr vom Ausleihort zum Aufenthaltsort. Im vergangenen Jahr haben  32.750 Bürgerinnen und Bürger die Stadtbibliothek besucht, das waren 2.400 Besucher mehr als im Vorjahr. In der Bibliothek fanden 183 Veranstaltungen und sieben Ausstellungen statt, die größtenteils mit Unterstützung des Freundeskreises der Stadtbibliothek durchgeführt wurden.

„Die aktive Bestandspflege im vergangenen Jahr zeigt ihren positiven Effekt“, sagt Bibliotheksleiterin Ursula Leifeld. Während in vielen Bibliotheken die Ausleihzahlen rückläufig seien, verzeichnete die Mettmanner Stadtbibliothek ein Plus von 7000 Ausleihen  im Vergleich zum Vorjahr.

Ursula Leifeld: „Besonders freut es uns, dass die Zahl der Kinder bis 12 Jahre und die Ausleihe im Kinder- und Jugendbereich angestiegen sind. Dies bestätigt unsere intensive Arbeit in der Lese- und Sprachförderung.“

Ausleihschlager waren die „Tonies“ (Hörspielfiguren für Kinder ab 3 Jahre). Absolute „Renner“ waren darüber hinaus Hörbücher und Gesellschaftsspiele, die von der Stiftung „Spiel des Jahres“ gesponsert wurden.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.