Freitag | 17. September 2021
 
Kurz notiert in Mettmann  | 

Mettmanner Feuerwehr hilft bei Waldbrand im Kreis Viersen

Von

Gegen 2.56 Uhr sind am Dienstagmorgen die Feuerwehren des Kreises Mettmann in den Kreis Viersen alarmiert worden.

Als Teil der Bezirksbereitschaft 4 im Regierungsbezirk Düsseldorf rückten insgesamt 16 Fahrzeuge zunächst zum Sammelpunkt an der Feuer- und Rettungswache Ratingen aus, um sich dann ab der Messe Düsseldorf mit Kräften aus Düsseldorf und dem Rhein-Kreis Neuss zum Bereitstellungsraum in Niederkrüchten zu begeben.

Von dort wurden die Züge gleich in den Einsatzraum entsandt. An der niederländisch-deutschen Grenze brennen großflächig Wald- und Heidegebiet. Beide Staatsgebiete sind betroffen. Dort lösten die Kräfte aus dem Kreis Mettmann Einheiten ab, die seit der Nacht im Einsatz waren.

Von der Mettmanner Wache waren acht Einsatzkräfte gegen 3 Uhr morgens mit einem Mannschaftstransportfahrzeug ausgerückt. Sie bilden die Reservetruppe für ein Löschgruppenfahrzeug. Die Mettmanner kamen bisher mehrmals zum Einsatz, der heute bis 18 Uhr dauerte. Dann wurden sie abgelöst.


Alle Rechte vorbehalten.

Wo kann ich diesen Artikel kommentieren?

Leider bieten wir diese Funktion nur unseren Abonnenten an. Registrieren können Sie sich hier. Sollten Sie bereits Abonnent von Taeglich.ME sein, so können Sie sich hier einloggen und diesen Artikel kommentieren.